Wir müssen umdenken! Headline

Veröffentlicht am 16.11.2010

 

 

Wir müssen umdenken!

In Deutschland gründet sich derzeit eine neue Partei: Die “Alternative für Deutschland”.

Keine EU -Gegner, sondern Euro Gegner. So wie wir. Wir glauben, dass der Euro den Völkern Europas schweren Schaden zufügt.

In Deutschland sorgt die reale Inflationsrate von 100%, seit der Einführung, für einen Kaufkraftverlust von 50%. Im Ergebnis nimmt die Binnennachfrage schweren Schaden. Armut greift um sich.

Süd- Europäische Länder können in Euro nicht den Bruttoinlandsprodukt erwirtschaften denen sie benötigen um den Staatsapparat zu finanzieren. Es bleibt somit nur der Weg der Verschuldung. Notwendig wäre jedoch deren Währung –Herabwertung damit deren Exporte erneut attraktiv sind oder zB. deren Tourismus Industrie gefördert wird. Die Möglichkeit einer Abwertung der eigenen Währung der intelligente Weg um Süd-Europäische Länder vor der massiven Verschuldung zu schützen. Dies aber ist mit einer gemeinschaftlichen Währung unmöglich. Die derzeitige Europa-Politik lässt die Nationen nur den Ausweg in die Schuldenfalle. Dies ist von den FinanzGlobalisten gewünscht um an das Volksvermögen (die öffentliche Hand, bestehend aus Krankenhäuser, Nah-Fernverkehr, städtisches Wohnwesen, Stadtwerke etc)  heranzukommen indem sie danach alles privatisieren und dann den Börsen zur Verfügung stellen. Gleichzeitig erdrückt der Zins- und Zinseszins die Völker.

Im Ergebnis können in Europa keine adäquaten Investitionen mehr getätigt werden. Die Bürger werden langsam zugunsten der Banken enteignet. Das Geld aber fließt in die Hände weniger FinanzGlobalisten aus der Umgebung der US-Privatbanker-Alliance, welche die Europa- Geldpolitik vorantreiben indem sie eine starke Lobby Kraft bei Medien und Gesetzgebung bilden.

Das Ergebnis ist nicht der Wohlstand und Frieden der Völker Europas , sondern deren Enteignung und Verarmung.

Es ist nicht rechts hiergegen anzugehen, sondern eher links, weil sozial.

Es ist nicht nationalistisch hiergegen anzugehen, sondern im Sinne aller Völker und Nationen.

Aus dieser Verantwortung heraus gründeten wir die BB.

Um aufzuzeigen das diese Idee nicht “rechts” sondern eher links ist, hier eine sehr gute Rede von Sarah Wagenknecht. Nur schade, dass die LINKE am Euro festhalten will.

Die BB bleibt somit eine politische Organisation ohne den Anspruch parlamentarisch tätig zu werden. Unsere Konzepte können als Anregungen verstanden werden. So auch das Parteiprogramm.

 

 

Glück auf!

 

 

KONTAKT AUFNEHMEN

kontaktieren

Neuigkeiten